Ultraschalltherapie

Leistung-Ultraschall

Ultraschall

Ultraschall ist eine Therapie, die im weitesten Sinn auch zur Elektrotherapie zählt. Hierbei wird Strom in hochfrequenten Schallwellen von ca. 1 MHz umgewandelt.
Der Ultraschall wird über einen Schallkopf mit einem Kontaktgel auf die erkrankte Region aufgetragen und dabei kreisend bewegt. Der Schall wird dabei kontinuierlich oder pulsierend abgegeben. Beim pulsierenden Schall entsteht weniger Wärmewirkung und er ist dadurch weniger intensiv. 

Ultraschall wird häufig kombiniert eingesetzt mit der klassischen Elektrotherapie.

Ultraschall ist hauptsächlich für Erkrankungen im akuten Stadium geeignet.
Mögliche Krankheitsbilder:

  • Spondylose
  • Narbenverklebungen
  • Bursitis
  • Muskel- oder Sehnenbeschwerden
  • Rheumatoide Arthritis
  • Arthrose, Kapsulitis
  • Tendinitis,Trigeminusneuralgie
  • Tendopathie, Tendinose
  • Tendinitis

Abrechnungshinweis:

Hierbei handelt es sich um ergänzende Heilmittel, die bei entsprechender Indikation / Diagnose vom Arzt zusätzlich zur Krankengymnastik / Manuellen Therapie oder Massage verordnet werden können.